--- DE ---

--- CH ---

--- ALL REGIONS ---

Obstruktive Schlafapnoe und Diabetes

Schätzungen zufolge leiden etwa 70 Prozent der Personen, die an Typ-2-Diabetes leiden, auch an obstruktiver Schlafapnoe. OSA wird mit Insulinresistenz sowie einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Da Schlafapnoe ausserdem eine schlechte Schlafqualität verursacht, sind Patientinnen und Patienten tagsüber weniger energetisch und können keinen aktiven Lebensstil führen. Die Diagnose sowie die Behandlung von Schlafapnoe kann daher die Ergebnisse von Diabetikern verbessern, indem sie die Insulinsensitivität und die nächtlichen Blutzuckerwerte erhöht [11, 12].

Quellen: 
11. Patienten mit Typ-2-Diabetes oder Bluthochdruck müssen auf Schlafapnoe untersucht werden, American Academy of Sleep Medicine
12. https://www.thediabetescouncil.com/link-between-sleep-diabetes-everything-you-need-to-know/

Bildquelle:
Canva.com

Sleepiz-Newsletter

Wertvolle Schlaftipps – Direkt in Ihre Inbox

--- CH ---

--- DE ---